Wissenswertes – FAQ

Wissenswertes – FAQ

Was ist Apfelpektin ?

Pektin kommt in zahlreichen Pflanzen und hier insbesondere bei Äpfeln, Citrusfrüchten, Rüben, Möhren u.ä. vor. Es ist im wesentlichen Bestandteil von Zellwänden und hat eine stabilisierende und wasserregulierende Wirkung.

Pektin gehört ernährungsphysiologisch betrachtet zu den Ballaststoffen. Zu unterscheiden ist hierbei zwischen löslichen und unlöslichen Ballaststoffen wobei Pektin zu den löslichen Ballaststoffen gehört.

Wie wirkt Apfelpektin auf den Cholesterinspiegel ?

Cholesterin ist ein wichtiger Baustein von Gallensäuren. Das in ApfelCholest enthaltene Apfelpektin hat die Eigenschaft, Gallensäuren im Darm zu binden und auszuscheiden. Damit werden diese dem enterohepatischen Kreislauf, in dem die Gallensäuren vom Darm in die Leber zurücktransportiert werden, entzogen.

Der Körper reagiert darauf mit der Produktion neuer Gallensäuren. Das Ergebnis: Cholesterin wird verbraucht – der Cholesterinspiegel sinkt.

Sehen Sie hierzu auch unseren Film unter: https://www.nutrachoice.de/portfolio-item/portfolio-home/

Ich nehme ApfelCholest seit zwei Wochen und sehe noch keine Wirkung.

Die wissenschaftlichen Studien zu Apfelpektin zeigen, dass mit der täglichen Einnahme von 5 Tabletten ein normaler Cholesterinspiegel erhalten werden kann. ApfelCholest ist ein Nahrungsergänzungsmittel und kein Medikament, bei dem die Wirkung üblicherweise direkt eintritt. Ein positiver Einfluss auf den Cholesterinspiegel stellt sich in Verbindung mit einer gesunden Ernährung und Lebensweise erst nach mehreren Wochen ein.

Warum soll ich 5 Tabletten ApfelCholest am Tag nehmen ?

Zahlreiche internationale Studien zeigen, dass die positive Wirkung von Apfelpektin bei einer Einnahme von 6g am Tag eintritt. Das entspricht dem Verzehr von 10 Äpfeln.

Es ist doch viel sinnvoller, einen Apfel statt 5 Tabletten ApfeCholest am Tag zu essen.

Zur Erhaltung eines normalen Cholesterinspiegels müssten Sie statt einem Apfel am Tag rund 10 Äpfel essen. Mit 5 Tabletten ApfelCholest dagegen nehmen Sie die notwendigen 6g Apfelpektin zu sich.

Wie lange soll ich ApfelCholest einnehmen?

Um der Erhöhung des Cholesterinspiegels entgegenzuwirken ist es empfehlenswert, ApfelCholest dauerhaft einzunehmen.

Bekomme ich durch ApfelCholest Verstopfung?

ApfelCholest verursacht keine Verstopfung. Durch die erhöhte Ballaststoffaufnahme wird der Stuhl eher aufgelockert. Es kann anfänglich allerdings zu Blähungen führen, da der Körper sich erst an den vermehrten Ballaststoffkonsum gewöhnen muss.

Ist in Apfelcholest Gluten enthalten?

Nein. Gluten (Klebereiweiß) kommen in bestimmten Arten von Getreiden vor. In Obst und Gemüse ist kein Gluten enthalten. Da ApfelCholest aus Bestandteilen des Apfels, dem Apfelpektin besteht, ist es dem zufolge glutenfrei.

Woran liegt es, dass ApfelCholest in der Farbe variieren kann?

ApfelCholest ist ein Naturprodukt aus Äpfeln und diese haben unterschiedliche Färbungen. Die daraus resultierenden Farbschwankungen sind normal und haben keinerlei Einfluss auf die Wirkung von ApfelCholest.

In der Zutatenliste von ApfelCholest ist Speisefettsäure aufgeführt. Ist diese pflanzlich?

Ja. Bei ApfelCholest handelt es sich um ein veganes Nahrungsergänzungsmittel. Die enthaltene Speisefettsäure ist somit pflanzlichen Ursprungs.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close